Basismaßnahmen in der Ersten Hilfe-Hilfe rufen

Basismaßnahmen in der Ersten Hilfe-Ermutigen und trösten

Basismaßnahmen in der Ersten Hilfe-Lebenswichtige Funktionen kontrollieren

Basismaßnahmen in der Ersten Hilfe-Decke unterlegen / zudecken

 

 

Hilfe rufen

Mit dem Bereich – Hilfe rufen / Notruf ist nicht nur gemeint, den Notruf abzusetzen. Nach einiger Zeit ist bestimmt schon “die eine oder andere Kleinigkeit” vom letzten EH-Lehrgang in Vergessenheit geraten. Es gibt bestimmt noch jemanden in der Nähe, der mit seinem Wissen weiterhelfen kann. Ausserdem soll nach den neuen Richtlinien zur Wiederbelebung schon nach Feststellung einer Bewusstlosigkeit versucht werden einen 2. Helfer für die eventuelle Herz-Lungen-Wiederbelebung anzufordern. Gemeinsam geht immer alles besser.

Ermutigen und trösten

  • bei sitzendem / liegendem Betroffenen sich
  • herabbeugen / knien nach Möglichkeit beim Betroffenen bleiben
  • bei mehreren Helfern Bezugsperson nicht wechseln
  • alle Maßnahmen ankündigen und erklären
  • ruhig auftreten nicht nur reden, sondern aktiv zuhören
  • Situation weder dramatisieren noch herunterspielen (besonders wichtig bei Kinder)
  • Zuversicht vermitteln ggf. Körperkontakt halten wenn möglich
  • Wünsche des Betroffenen berücksichtigen

Lebenswichtige Funktionen überprüfen

Anhand dem Algorithmus – Auffinden einer Person – die lebenswichtigen Funktionen überprüfen:
Bewusstsein
Atmung

Decke unterlegen / zudecken
Ein Betroffener, der auf der Erde liegt, kühlt von unten schnell aus. Deshalb ist es wichtig, beim Wärmeerhalt auch daran zu denken. Bei der Verwendung von Rettungsdecken muss der Betroffene vollständig eingewickelt werden.

  • Den Betroffenen an Schulter und Hüfte fassen und zu sich herumdrehen. Die Decke längs an der Seite des Betroffenen zu 2/3 gefaltet oder gerollt mit dem Wulst so dicht wie möglich an den Körper anlegen
  • Betroffenen wieder auf den Rücken drehen und den Wulst unter dem Körper hervorziehen. Hierfür ggf. den Körper des Betroffenen leicht anheben.
  • Den Betroffenen zudecken.

basismassnahmen

ErsteHilfe-München.de nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.

Mehr Infos