VerätzungenVerätzungen der Haut und des Gewebes durch Chemikalien wie Säuren und Laugen sind in ihrer schädigenden Wirkung abhängig von

  • der Art der Chemikalie
  • die Konzentration und Menge
  • die Einwirkzeit

Der Betroffene hat starke Schmerzen! Bei der Ersten Hilfe unbedingt den EIGENSCHUTZ beachten!

Allgemeine Maßnahmen:
1. benetzte Kleidungsstücke entfernen
2. Körperstelle sofort unter fließendem Wasser gründlich spülen
3. keimfreies Bedecken der Wunde (kein Druck ausüben!)

 


 

Besondere Massnahmen:
Augenverätzungen

Sofort Augenspülung, wenn möglich mit 2. Helfer, da der Betroffene das verätzte Auge fest zukneifen wird !
Spülung des Auges von Innen nach Außen, damit das unverletzte Auge nicht verätzt wird !
Keimfreies Bedecken des verätzten Auges ohne Druck !

Verätzungen im Magen – Darm – Bereich

Wurde Säure / Lauge versehentlich getrunken, entstehen starke Schmerzen sowie vermehrter Speichelfluss. Die Schleimhäute im Mund-Rachen-Raum sind weiß oder blutig angeschwollen.
Kein Erbrechen auslösen, da es sonst “auf dem Rückweg” wieder zur Verätzung kommt!
Säure / Lauge mit kleinen Schlucken Wasser verdünnen (nicht zu viel mit einmal, da sich sonst der Magen aufbläht und es wieder zum Erbrechen kommt)!
Sofort Notruf veranlassen!

ErsteHilfe-München.de nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.

Mehr Infos